Drag and Drop, wörtlich: "Ziehen und Fallen lassen", ist eine Technik in WINDOWS

(ursprünglich von Apple entwickelt), um einzelne Teile von Dokumenten (z.B. eine Textpassage aus WinWord) mit der Maus markieren, mit gedrückter linker Maustaste in das Fenster einer anderen Anwendung ziehen und dort fallen lassen zu können. Der Text wird dann genau an der Stelle eingefügt, an dem sich der Mauszeiger befindet. Diese Methode nennt sich "Drag & Drop" und ist der einfachste Weg, Daten zwischen zwei Anwendungen auszutauschen (siehe auch OLE, Einbetten und Verknüpfung).

Ähnliche Artikel

Betriebssystem auf information-lexikon.de■■
- Das Betriebssystem bildet die Schnittstelle zwischen Programmen und Computer-Hardware; - - Ohne . . . Weiterlesen
1394 auf allerwelt-lexikon.de
Die IEEE 1394-Technologie, zunächst "Firewire" genannt, bezeichnet eine damals (1995) verhältnismäßig . . . Weiterlesen
Firewire auf allerwelt-lexikon.de
Firewire: Firewire ist eine von Apple entwickelte serielle Hochgeschwindigkeits-Anschlusstechnik für . . . Weiterlesen
Datenübertragung auf information-lexikon.de
Mit Datenübertragung oder Informationsübertragung bezeichnet man alle Methoden, die (Nutz-)Informationen . . . Weiterlesen