Unter Elektrosmog versteht man eine Zusammenfassung der um uns herum existierende elektrische und elektromagnetische Felder (Mobilfunk, WLAN, etc.), denen eine negative Beeinflussung des menschlichen Organismus nachgesagt wird.

Viele Menschen sind heute am Arbeitsplatz ganztägig der Einwirkung elektromagnetischer Strahlung unterworfen. Handystrahlen, Hot-Spots, WLAN-Access-Point - Menschen mit einer ausgeprägten Elektrosensibilität können hier schnell an ihre körperlichen Grenzen stoßen. Elektrosensibilität ist häufig eine Frage der Zeit und Einwirkdosis. Symptome treten nach langer Bestrahlung erst zeitversetzt auf, sind dann aber schnell chronisch. Passende Strahlenschutzkleidung mit eingewebten Silberfäden u.ä. kann vor Elektrosmog abschirmen und ist so genäht, dass sie unsichtbar getragen werden kann.