Eine Strategische Erfolgsposition (SEP) ist durch den Aufbau von wichtigen und dominanten Fähigkeiten bewusst geschaffene Voraussetzungen, die es der Unternehmung erlauben, im Vergleich zur Konkurrenz auch längerfristig überdurchschnittliche Ergebnisse zu erzielen.

Der Begriff 'Strategische Erfolgsposition' stammt von der Hochschule St. Gallen und markiert folgende Überlegungen:
1. Die Grundmarschrichtung der Unternehmung muss in der Form von SEP definiert werden. Es handelt sich hier um einen gestalterischen Akt, der bewusst vorgenommen wird. Mit diesem Akt wird die "Richtung" festgelegt, in die sich das Unternehmen entwickeln soll.
2. Die SEP definieren die Bandbreiten innerhalb welcher sich die Führungskraft Führungskräfte und Mitarbeiter bewegen können, um die strategischen Zielsetzungen des Unternehmens zu verwirklichen.

Ähnliche Artikel

Finanzprodukt auf finanzen-lexikon.de■■■
Im Finanzen Kontext bezeichnet ein Finanzprodukt jedes Instrument oder jede Dienstleistung, die von Finanzinstitutionen . . . Weiterlesen
Planung ■■■
Planung und Planungssystematik ist die gedankliche Vorwegnahme möglicher zukünftiger Zustände, die . . . Weiterlesen
Führung ■■■
Führung im Industriekontext bezieht sich auf die Fähigkeit, ein Team oder eine Organisation zu leiten, . . . Weiterlesen
Heiraten auf allerwelt-lexikon.de■■
Heiraten sind Eheschließungen bzw. Vermählungen. Mit einer Heirat kann auch der Festakt an sich gemeint . . . Weiterlesen