Ein Backstein (Mauerziegel, Dachziegel) ist ein künstlich hergestellter Stein aus keramischen Material.

Die richtigen Baumaterialien für den Hausbau

Der Backstein ist das meistbenutzte Material für den Hausbau. Backstein wird für den Außen- und Innenbereich eingesetzt. In der Schweiz ist es zum Beispiel so, dass vier von zehn Familienhäuser in der Schweiz aus Backsteinmaterialien hergestellt werden. Backstein ist ein sehr beliebtes Material. Allerdings hat das Material mit der Betonwand einen starken Konkurrenten bekommen. In der Regel ist es so, dass die Untergeschosse aus Beton hergestellt werden. Beton kommt weiterhin in Holzbauten im Erdgeschoss und Dachstuhl vor. Auch Treppenhäuser werden aus Beton und Backstein gebaut. Für die Oberflächenanalyse wird oft eine edx analyse durchgeführt.

Backstein – ein bewährtes Material

Backstein ist ein tonhaltiges Material. Es wird aufgrund seiner vielen Einsatzmöglichkeiten sehr geschätzt. Backstein ist ein sehr stabiles Material. Es fördert eine energieeffiziente Bauweise. Darüber hinaus nehmen die Backstein-Wände Sonnenwärme auf und geben sie abends wieder ab. Studien haben gezeigt, dass der passive Wärmegewinn bei ungefähr 40 Prozent der Heizenergie liegt. Vorteilhaft ist, dass Sie die Speichermasse im Sommer gut nutzen können. Aufgrund der Tatsache, dass Backstein nachts auskühlt, kann es im Wohnhaus bei heißen Tagen angenehm kühl bleiben. Damit ein Gebäude eine hohe Energieeffizienz aufweisen kann, sollte es mit Backsteinen gebaut werden.

Beton – ein vielseitiger Baustoff

Beton ist ein sehr beliebter Baustoff. Er ist ästhetisch, statisch und ökologisch. Beton wird aus Sand, Kies, Wasser und Zement hergestellt. In manchen Fällen gibt es auch Kalkstein-Gips Gemische. Mit dem richtigen Bindemittel kann die gewünschte Härte ermöglicht werden. Das Bindemittel sorgt weiterhin für die gewünschte Druckfestigkeit.
Interessanterweise kann die Rezeptur leicht geändert werden. Auf diese Weise kann ein lichtdurchlässiges und farbiges Betonmaterial geschaffen werden. Abhängig vom Einsatzzweck können die Eigenschaften wie Rohdichteklasse und Konsistenz optimiert werden.

Nachhaltigkeit – welches Material ist besser geeignet?

Beton und Backstein erlauben den Bau von massiven Gebäudewänden. Normalerweise ist es so, dass sich die Dämmschicht zwischen der schützenden und tragenden Schicht befindet. Trotzdem können Bauten sowohl mit Backstein als auch mit Beton angefertigt werden.

Massivbau mit Holz

Wenn Sie den Holzbau in Erwägung ziehen, werden Sie von einem niedrigen Gewicht und einem schnelleren Bauverfahren profitieren. Weiterhin kann ein Holzhaus viel schneller aufgerichtet werden, als es bei einem klassischen Massivbau der Fall ist. Vorteilhaft ist beim Holzbau, dass es nur eine Schicht gibt. Diese ist die tragende Schicht, welche gleichzeitig die Wärmedämmwand darstellt. Sie können Ihre Gebäudehülle so gestalten, dass die verputzt wird. Sie kann aber auch mit einer Fassade verkleidet werden, die von der Hinterseite belüftet wird. Der hintere Raum ermöglicht eine gute Luftzirkulation. Dadurch wird verhindert, dass Wasser in die Fassade gelangt. Im Sommer kann der Bau vor Hitze geschützt werden.

Lassen Sie sich vor dem Bau beraten. Mit dem richtigen Material werden Sie keine Probleme haben und einen höheren Komfort im Innenbereich genießen.


Buchliste: Backstein