Die Standard-Warenklassifikation (SWK) wird bereits seit 1978 in Deutschland genutzt. Aufbauend auf der Binnenhandelsstatistik des Statistischen Bundesamtes umfasst sie heute nach mehrmaliger Aktualisierung eine Vielzahl der unterschiedlichsten Warenbereiche und kann damit branchenübergreifend eingesetzt werden. 

Besonders hohe Akzeptanz genießt die Standard-Warenklassifikation in der Konsumgüterbeziehung zwischen Industrie und Handel. Die Standard-Warenklassifikation ist ein dreistufiger, hierarchischer Klassifikationsschlüsssel, auf dessen dritter Stufe die vierstellige Nummer der Artikelgruppe zu finden ist.

SWK befindet sich seit fast 30 Jahren in der Anwendung und unterstützt Geschäftsbeziehungen zwischen Industrie und Handel.