Das GPS ist ein vom amerikanischen Verteidigungsministerium (Department of Defense) ersonnenes, realisiertes und betriebenes System, das aus 24 Satelliten
besteht, welche die Erde in einer nominellen Höhe von 17700 km umkreisen.

GPS Satelliten senden ein Signal aus, das die genaue Ortsbestimmung eines
GPS Empfängers ermöglicht. Die Empfänger können ihre
Position ermitteln, wenn sie feststehend sind, sich auf der Erdoberfläche
in der Erdatmosphäre oder in niederen Umlaufbahnen bewegen. GPS wird
sowohl in der Luft-, Land- und Seefahrtnavigation als auch bei der Landvermessung und anderen Anwendungen eingesetzt, bei der es auf genaue Positionsbestimmung ankommt. Das GPS-Signal wird jedem auf oder in der Nähe des Planeten kostenlos zur Verfügung gestellt, der einen GPS-Empfänger besitzt
und eine uneingeschränkte "Sicht" auf die Satelliten hat.