Eine Dienstleistung (englisch service) ist eine entgeltlich erbrachte Tätigkeit, die für den Empfänger einen Nutzen bringt.

Dienstleistungen können allgemein als ökonomische Güter aufgefasst werden, die wie Waren (Sachgüter) der Befriedigung menschlicher Bedürfnisse dienen. Sie werden oft auch als immaterielle Güter bezeichnet. Typische Dienstleistungsbranchen sind Banken, Versicherungen, Handel, Tourismus, Transport, Bildung, Gesundheitswesen, Beratung, öffentliche Verwaltung usw.

Typisch für Dienstleistungen ist, dass kein materielles, also sichtbares, Produkt entsteht. Allenfalls wird ein vorhandenes Produkt modifiziert oder repariert. Dienstleistungen kann man nicht transportieren oder lagern. Die Art und Weise sowie deren Qualität hängen entscheidend vom Erbringer der Dienstleistung ab, daher ist eine Standardisierung kaum möglich.

Beispiele für Dienstleistungen

Firmen aus dem Dienstleistungsgewerbe finden Sie hier.

Siehe auch -->Dienstleistung in Bremen

Allgemeine Beschreibung

Eine Dienstleistung im Industrie Kontext bezieht sich auf die Erbringung von nicht-materiellen Leistungen, die zur Wertschöpfung in einem Produktionsprozess beitragen. Diese Leistungen können von externen Dienstleistern oder internen Abteilungen erbracht werden und umfassen z.B. Wartung, Reparatur, Beratung oder Schulungen. Unternehmen nutzen Dienstleistungen, um ihre Produktionseffizienz zu steigern und einen Mehrwert für ihre Kunden zu schaffen. Dienstleistungen im Industrie Kontext erfordern oft spezialisiertes Know-how und können sowohl als Einzelleistung als auch als Teil eines umfassenden Servicepakets angeboten werden.

Anwendungsbereiche

  • Wartung von Maschinen und Anlagen
  • Technische Beratung
  • Schulungen für Mitarbeiter
  • Rückverfolgbarkeit und Qualitätssicherung
  • Logistikdienstleistungen

Risiken

  • Mangelnde Qualifikation der Dienstleister
  • Unterbrechungen im Produktionsablauf
  • Verzögerungen bei der Erbringung von Dienstleistungen
  • Unvorhergesehene Kostensteigerungen
  • Sicherheitsrisiken am Arbeitsplatz

Beispielsätze

  • Die Dienstleistung wird von externen Firmen erbracht.
  • Der Wert der Dienstleistungs wird oft unterschätzt.
  • Dem Mitarbeiter wird die Dienstleistung erklärt.
  • Wir benötigen die Dienstleistung schnellstmöglich.
  • Die Dienstleistungen umfassen verschiedene Serviceaspekte.

Wortherkunft

Der Begriff "Dienstleistung" stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist zusammengesetzt aus "Dienst" und "Leistung", was auf die erbrachte Tätigkeit oder den Service hinweist.

Ähnliche Begriffe

  • Serviceleistung
  • Serviceangebot
  • Serviceerbringung

Weblinks

Zusammenfassung

Eine Dienstleistung im Industrie Kontext umfasst die Erbringung immaterieller Leistungen zur Wertschöpfung in einem Produktionsprozess. Diese können von externen oder internen Partnern erbracht werden und reichen von Wartung und Reparatur bis zu Beratung und Schulungen. Dabei können Risiken wie mangelnde Qualifikation der Dienstleister oder Unterbrechungen im Produktionsablauf auftreten. -- --

Ähnliche Artikel

Nachfrager ■■■■■■■■■■
Nachfrager im Industrie Kontext bezieht sich auf Einzelpersonen, Unternehmen oder Organisationen, die . . . Weiterlesen
Dienst ■■■■■■■■■■
Im Industriekontext bezieht sich der Begriff Dienst auf eine Tätigkeit oder Leistung, die von einer . . . Weiterlesen