Lexikon C

Das Industrie-Lexikon (Alles über industrielle Normen, Qualitätsmanagement +++ 'Common Procurement Vocabulary', 'Case Management', 'Chief Executive Officer'

Das Common Procurement Vocabulary (CPV) dient der sprachunabhängigen Klassifizierung (Zuordnung von 8-stelligen Nummern) von Aktivitäten (Lieferungen, Bauarbeiten oder Dienstleistungen) im Rahmen der europäischen Auftragsvergabe.

Computer-aided manufacturing (CAM, dt. rechnerunterstützte Fertigung) bezeichnet Techniken, nach denen die Geometrie des Produktes bereits beim rechnergestützten Entwurf (CAD) erstellt wird und mit diesen Daten dann die NC-Maschinen programmiert werden.

Ein Container (aus dem Englischen von "to contain"="beinhalten" oder "enthalten") hat je nach Kontext unterschiedliche Bedeutungen:

- CPA :

Certified Public Accountants


Andere Definition:

Englisch: Classification of Products by Activity.
Classification of Products by Activity. = Klassifikation von Produkten anhand von Aktivitäten. Damit wird der Übergang der GP-Statistiken (GP2002), die Produkte auflisten und den WZ- bzw. NACE-Statistiken, die Aktivitäten aufführen, beschrieben.

Englisch: Collaborative, Planning, Forecasting, and Replenishment (CPFR)

Das CPFR Modell (Deutsch etwa "gemeinschaftliche  Planung, Prognose und Bestandsführung") beschreibt einen neuen Ansatz in der gemeinsam mit dem Lieferanten optimierten Bestandsführung.