English: Storage / Español: Almacenamiento / Português: Armazenamento / Français: Stockage / Italiano: Immagazzinaggio

Der Begriff Lagerung wird in verschiedenen Zusammenhängen benutzt, meist in der Logistik für die Bevorratung von Gegenständen.

Im industriellen Kontext bezieht sich der Begriff 'Lagerung' auf den Prozess der Aufbewahrung von Waren, Materialien oder Produkten an einem bestimmten Ort, bis sie benötigt werden. Die Lagerung spielt eine entscheidende Rolle in der Logistik und Versorgungskette von Unternehmen, da sie sicherstellt, dass Materialien und Produkte ordnungsgemäß aufbewahrt werden, um eine effiziente Produktion und Lieferung zu gewährleisten. Es gibt verschiedene Arten von Lagerungstechniken und -systemen, die je nach Art des Materials, der Branche und den spezifischen Anforderungen des Unternehmens eingesetzt werden. Im Folgenden finden Sie eine nähere Betrachtung des Begriffs 'Lagerung' im industriellen Kontext, Beispiele für Lagerungsverfahren und einige ähnliche Begriffe.

1. Lagerarten:
- Rohstofflagerung: Lagerung von Materialien, die für die Produktion verwendet werden, wie Holz, Metall, Kunststoff oder chemische Verbindungen.
- Fertigwarenlagerung: Lagerung von fertigen Produkten, die auf ihren Vertrieb warten, wie Elektronikgeräte, Möbel oder Kleidung.
- Zwischenlagerung: Temporäre Lagerung von Waren oder Materialien während des Transports oder bei Engpässen in der Produktion.
- Kühl- und Gefrierlagerung: Lagerung von verderblichen Waren, die gekühlt oder tiefgefroren werden müssen, wie Lebensmittel oder pharmazeutische Produkte.
- Hochregallagerung: Lagerung von Produkten in Regalen mit mehreren Ebenen, um den verfügbaren Platz optimal zu nutzen.
- Blocklagerung: Lagerung von Waren oder Materialien in großen Blöcken oder Stapeln, oft bei sperrigen oder schweren Gegenständen.
- Kleinteilelagerung: Lagerung von kleinen Teilen in speziellen Behältern oder Regalen, um eine schnelle und effiziente Kommissionierung zu ermöglichen.
- Palettenlagerung: Lagerung von Waren auf Paletten, die leicht bewegt oder mit Gabelstaplern gehandhabt werden können.

2. Lagerungsverfahren:
- Einlagerung: Platzierung von Waren oder Materialien an einem bestimmten Ort im Lager.
- Kommissionierung: Auswahl von Produkten aus dem Lagerbestand für den Versand oder die Produktion.
- Bestandsverwaltung: Überwachung und Kontrolle des Lagerbestands, um eine ausreichende Verfügbarkeit sicherzustellen und Überbestände oder Engpässe zu vermeiden.
- Lagerplatzoptimierung: Effiziente Nutzung des verfügbaren Lagerraums durch die Verwendung geeigneter Lagerregale, Stapeltechniken oder automatisierte Systeme.
- Lagerorganisation: Strukturierung des Lagers, um einen schnellen Zugriff auf Waren zu ermöglichen und Verwechslungen oder Verluste zu vermeiden.
- Lagerverwaltungssystem (LVS): Einsatz von Software und Technologie zur Verwaltung und Steuerung aller Lagerprozesse, einschließlich Bestandsverfolgung, Kommissionierung und Berichterstattung.

3. Ähnliche Begriffe:
- Logistik: Gesamtheit

aller Aktivitäten zur Planung, Steuerung und Durchführung des Material- und Warenflusses in einer Lieferkette, einschließlich Lagerung, Transport und Distribution.
- Distribution: Verteilung von Waren oder Produkten an Kunden oder Verkaufsstellen, einschließlich des Transports und der Lieferung.
- Materialfluss: Bewegung von Waren oder Materialien durch die verschiedenen Phasen der Produktion oder Lieferkette, einschließlich Lagerung, Transport und Verarbeitung.
- Supply Chain Management: Koordination und Integration aller Aktivitäten in der Lieferkette, einschließlich Beschaffung, Produktion, Lagerung und Vertrieb.
- Inventar: Gesamtheit aller Waren oder Materialien, die in einem Lager oder Unternehmen vorhanden sind, einschließlich Bestandsverfolgung und -verwaltung.
- Lagerlogistik: Planung, Organisation und Durchführung aller Lageraktivitäten, einschließlich Einlagerung, Kommissionierung, Inventarisierung und Versand.

Die Lagerung spielt eine entscheidende Rolle in der effizienten Betriebsführung von Unternehmen. Sie ermöglicht eine ordnungsgemäße Organisation von Waren und Materialien, erleichtert den Zugriff und die Kontrolle des Lagerbestands und trägt dazu bei, die Lieferzeiten zu verkürzen und Kundenanforderungen zu erfüllen. Effektive Lagerungssysteme und -verfahren sind daher von großer Bedeutung, um einen reibungslosen Betriebsablauf zu gewährleisten und Engpässe oder Verluste zu vermeiden.

Ähnliche Artikel

Lagerhalle ■■■■■■■■■
Eine Lagerhalle im Industrie Kontext bezieht sich auf ein großes Gebäude, das speziell für die Lagerung . . . Weiterlesen
Verpackungsindustrie ■■■■■■■■■
Verpackungsindustrie bezieht sich im industriellen Kontext auf den Sektor, der sich mit der Entwicklung, . . . Weiterlesen
Verpackung ■■■■■■■■
Eine Verpackung ist die gezielt angebrachte, wieder möglichst ohne größeren Aufwand lösbare Umhüllung . . . Weiterlesen
Fass auf umweltdatenbank.de■■■■■■■
Ein Fass, auch Tonne genannt (vom lat. "Tunna"), ist ein aus Holz, Metall oder Kunststoff hergestellter, . . . Weiterlesen
Industriebau ■■■■■■■
Industriebau im Industriekontext bezieht sich auf die Planung, Entwicklung und Errichtung von Gebäuden . . . Weiterlesen
Benötigtes Material ■■■■■■■
Benötigtes Material im Industrie Kontext bezieht sich auf alle Rohstoffe, Komponenten und Hilfsmittel, . . . Weiterlesen
Küche auf umweltdatenbank.de■■■■■■
Als Küche wird ein Raum innerhalb einer Wohnung, einer gastronomischen Einrichtung oder einer Einrichtung . . . Weiterlesen
Gabelstapler ■■■■■■
Gabelstapler im Industrie Kontext bezeichnet ein motorisiertes Fahrzeug, das speziell dafür entworfen . . . Weiterlesen
Gemisch ■■■■■
Unter einem Gemisch, Stoffgemisch oder Stoffgemenge versteht man einen Stoff (Chemie), der mindestens . . . Weiterlesen
Abfallbehälter auf umweltdatenbank.de■■■■■
Ein Abfallbehälter ist ein Container oder eine Vorrichtung, die zur Sammlung, Aufbewahrung und Entsorgung . . . Weiterlesen