WZ2003 ist die Kurzform einer Klassifikation der Wirtschaftszweige (Wirtschafts­zweig­klassifikationen).
Diese Liste besteht aus Aktivitäten, die mit einem 5-stelligen Schlüssel codiert sind. Dieser Schlüssel entspricht in den ersten 4 Stellen dem NACE Code der Europäischen Union (EU).

WZ2003 steht für "Wirtschaftszweige 2003" und ist ein Klassifikationssystem für die Wirtschaftszweige in Deutschland. Es wird in der Industrie verwendet, um Unternehmen und Branchen zu kategorisieren und zu klassifizieren. Die WZ2003-Klassifikation umfasst 17 Hauptgruppen und 61 Unterklassen.

Die 17 Hauptgruppen der WZ2003-Klassifikation sind:

Jede Hauptgruppe ist weiter unterteilt in verschiedene Unterklassen, die die spezifischen Tätigkeiten und Produkte des jeweiligen Wirtschaftszweigs beschreiben. Zum Beispiel umfasst die Hauptgruppe C - Verarbeitendes Gewerbe - die Unterklassen C10 - Herstellung von Nahrungsmitteln, C11 - Herstellung von Getränken, C13 - Textilherstellung und C16 - Holz- und Holzwarenherstellung.

Einige Beispiele für die Verwendung von WZ2003 im Industrie-Kontext sind:

  • Herstellung von Metallwaren: Dies umfasst die Herstellung von Metallprodukten wie Werkzeugen, Maschinen, Metallkonstruktionen und Metallwaren. Die WZ2003-Klassifikation für diesen Wirtschaftszweig ist die Gruppe C.

  • Information und Kommunikation: Dies umfasst die Bereitstellung von Informations- und Kommunikationsdiensten wie Telekommunikation, IT-Dienstleistungen, Verlagswesen und Rundfunk. Die WZ2003-Klassifikation für diesen Wirtschaftszweig ist die Gruppe J.

Eine detaillierte Beschreibung aller Hauptgruppen und Unterklassen würde den Rahmen dieses Artikels sprengen, aber es ist wichtig zu wissen, dass die WZ2003-Klassifikation eine umfassende Struktur bietet, um die verschiedenen Wirtschaftszweige in Deutschland zu kategorisieren und zu klassifizieren. Unternehmen und Branchen können ihre Tätigkeiten anhand dieser Klassifikation systematisieren und vergleichen, was zu einem besseren Verständnis der Wirtschaft und ihrer Entwicklung beiträgt.

In den Beschreibungen des WZ2003 werden folgende Abkürzungen verwendet.
H = Herstellung
Eh = Einzelhandel
Gh = Großhandel
V = Handelsvermittlung
Erzg = Erzeugung
Gew = Gewinnung
© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2002


Einige ähnliche Klassifikationssysteme im Industrie-Kontext sind:

  • NAICS: North American Industry Classification System ist ein Klassifikationssystem für Wirtschaftszweige in Nordamerika. Es ähnelt dem WZ2003-System, umfasst jedoch 20 Sektoren und ist spezifischer für die nordamerikanische Wirtschaft.

  • NACE: Die Klassifikation der Wirtschaftszweige ist ein europäisches Klassifikationssystem, das in ähnlicher Weise wie WZ2003 verwendet wird. Es ist jedoch spezifisch für die europäische Wirtschaft und umfasst 21 Abschnitte.

  • ISIC: Die Internationale Standardklassifikation der Wirtschaftszweige ist ein von den Vereinten Nationen entwickeltes Klassifikationssystem, das weltweit verwendet wird. Es umfasst 21 Sektoren und ist ähnlich wie WZ2003 und NAICS strukturiert.

  • SIC: Die SIC-Klassifikation (Standard Industrial Classification), die in den USA verwendet wird und bis 1997 das Hauptklassifikationssystem war. Es wurde dann durch das NAICS-System ersetzt, um den sich ändernden Anforderungen der nordamerikanischen Wirtschaft besser gerecht zu werden.

  • Ein weiteres Beispiel ist die Nomenclature d'Activités Françaises (NAF), die eine Klassifikation der Wirtschaftszweige in Frankreich darstellt. Ähnlich wie bei WZ2003 und NACE basiert es auf der internationalen Standardklassifikation ISIC.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die WZ2003-Klassifikation ein wichtiges Instrument zur Kategorisierung und Klassifizierung der verschiedenen Wirtschaftszweige in Deutschland ist.

Ähnliche Artikel

ISIC ■■■■■■■■■■
International Standard Industrial Classification of all Economic Activities (ISIC). Dieser Standard der . . . Weiterlesen
NACE ■■■■■■■■■■
Der Code "Nomenclature of economic activities" (NACE) (franz.:Nomenclature generale des activites economiques) . . . Weiterlesen
Güterverzeichnis für Produktionsstatistiken ■■■■■■■■■■
Das Güterverzeichnis für Produktionsstatistiken (GP) existiert seit 1947 und wurde 1995 (GP95) und . . . Weiterlesen
Wirtschaftssektor auf finanzen-lexikon.de■■■■■■■■■
Ein Wirtschaftssektor ist eine Klassifizierung von Unternehmen und Aktivitäten in der Wirtschaft, die . . . Weiterlesen
Dienstleistung ■■■■■■■■
Eine Dienstleistung (englisch service) ist eine entgeltlich erbrachte Tätigkeit, die für den Empfänger . . . Weiterlesen
NACE auf finanzen-lexikon.de■■■■■■■■■■
NACE steht für "Nomenclature statistique des activités économiques dans la Communauté européenne", . . . Weiterlesen
Handwerk ■■■■■■■
Handwerk im Industriekontext bezieht sich auf Berufe und Tätigkeiten, die traditionelle Fertigungsmethoden . . . Weiterlesen
Carbon Footprint auf umweltdatenbank.de■■■■■■■
Der Begriff "Carbon Footprint" bezieht sich auf die Menge an Treibhausgasemissionen, insbesondere Kohlendioxid . . . Weiterlesen
Baugewerbe
Das Baugewerbe ist ein zentraler Wirtschaftszweig innerhalb der Industrie, der sich mit dem Bau, der . . . Weiterlesen